Die Familie Hofmann

In den nachfolgenden Zeilen möchte ich Ihnen einen kleinen Einblick in unser familiengeführtes Gasthaus geben. Interesse geweckt?
Lesen Sie doch einfach weiter; wie sich alles entwickelt hat.

Zunächst begann alles in der Hauptstraße in Oberdachstetten, dort haben meine Eltern Gertrud & Erwin eine kleine Gastwirtschaft gepachtet. Zu dieser Zeit lebte man vom Bierausschenken und vom traditionellen Stammtischbesucher. An eine Speisegastwirtschaft war kaum zu denken und an Übernachtungen erst recht nicht, da man ja mit dem Großziehen der Kinder alle Hände voll zu tun hatte.

So vergingen die Jahre und meine Schwester und ich wurden älter. Es stellte sich nun auch für unsere Eltern Ende der 80er Jahre die Frage "Was  nun?", da ja bisher die Gastwirtschaft nur als Nebenerwerb gedient hatte. Nach kurzem Hin und Her, innerhalb von ganzen 8 Tagen nach Abklärung der Grundstücksfrage, war es soweit, der erste Spatenstich war getan.

 Zur „Oberdachstetter Kerwa“ im Oktober 1992 kamen nun die ersten Gäste - zwar noch über Holzdielen - in die Gastwirtschaft, aber wir hatten geöffnet. Die Wirtschaft und die Gästezimmer fanden großen Zuspruch und so entstand 1997 ein kleiner Anbau, das „Rezatzimmer“.

Wer nun meine Eltern schon kennen gelernt hatte und ihren Fleiß dazu, der wusste, dass da noch was kommen würde. So war es auch: 1999 begannen sie nun ihren so genannten Alterssitz zu bauen - das heutige Gästehaus mit einer Einliegerwohnung und 10 Gästezimmern.

Während dieser Zeit absolvierte ich eine Kochausbildung und sammelte Berufserfahrung in verschiedenen Häusern. Von 2006 bis 2008 besuchte ich dann noch die Hotelfachschule Heidelberg und erwarb den Hotelbetriebswirt. Da die Pension und Gastwirtschaft gut angenommen wurden erweiterten wir 2005 um einen Frühstücksraum, das heutige Sonnenzimmer und ich bekam eine neue und größere Küche um meine kulinarischen Kreationen zu perfektionieren.

Auf die Zukunft mit vielen Überraschungen freue ich mich schon.

Ihre Bettina Schmidt
Juniorchefin